20121006 B-16. Weinfest
Banner-j

06. Oktober 2012 16. Limbacher Weinfest

Bei uns in Limbach ist im Herbst ein ganz wichtiger Termin, das Weinfest der Vereine Anfang Oktober. Seit einiger Zeit organisiert es der „Limbacher Bürgertreff“ gemeinsam mit dem „Traditionsverein der freiwilligen Feuerwehr“. Wegen der um diese Jahreszeit manchmal schon erheblichen abendlichen Kühle, überlegten die beiden Vereinsvorstände, ob es neben offener Feuerwehrhalle und Zelt nicht einen angenehmeren Veranstaltungsort dafür gäbe. Nach einer Sondervereinbarung mit der damaligen Wirtin Gabriele Drechsel der Gaststätte „Das Limbacher“ zogen die Vereine im vorigen Jahr in ein festes Haus. Gabi stellte die Räumlichkeiten sehr großzügig zur Verfügung

Die beiden Vorsitzenden Peter Billen und Karsten Volland konnten mit Jochen Junker, dem Vorstand des Linedanzclubs Crazy Boots Schwabach e. V., dem derzeitigen Mieter des Limbacher, eine Vereinbarung über die Nutzung der gesamten Räumlichkeiten für das Weinfest treffen. Hierfür herzlichen Dank an Crazy Boots. Allerdings mussten die Mitglieder aus einem leeren Saal ein Weinlokal erstellen. Mit Biertischgarnituren und herbstlich geschmückten Tischen gelang das vorzüglich. Getränke und von den Damen selbst gefertigte Köstlichkeiten wurden verkauft. Und schließlich mussten  die Räume wieder in ihren ursprünglichen Zustand versetzt werden. Das schöne bei beiden Vereinen, und das ist unabdingbare Voraussetzung für das Zustandekommen eines solchen Festes ist, dass genügend Leute da sind, die diese Arbeiten erledigen.

Der Saal füllte sich schnell. Die Gäste holten sich in ihren mitgebrachten Gläsern den köstlichen Wein und stillten ihren Hunger mit Zwiebelkuchen, Schmalzbrot und „Obatzten“. Die sehr einfache und billige Verfahrensweise ermöglicht natürlich auch konkurrenzlos günstige Preise. Die Gäste unterhielten sich prächtig und die Stimmung stieg. Dr. Volker Schoßwald, Pfarrer der Limbacher Gethsemanekirche, griff da schon einmal in die Saiten einer Gitarre und Silvan Koopmann, Professor an der Hochschule für Musik in Nürnberg, hängte sich ein Akkordeon um.

In dieser angenehm beschwingten Atmosphäre hielten es viele sehr lange aus. So wurde das Weinfest auch heuer wieder ein voller Erfolg. Und wenn es im nächsten Jahr mit dem Saal wieder klappt, gibt es mit Sicherheit eine Wiederholung.

Karl Heinz Trapp    

Bilder Album


Sandreuther
 

            ©2000-2017 by Limbacher-Bürgertreff e. V.   (K. Frisch)